Startseite

Startseite

Herzlich Willkommen auf der Seite der Villa Sonnenschein ich freue mich über Ihren Besuch⯑

Wir schließen uns der Aktionswoche des Bundesverbandes Kindertagespflege an und öffnen am 12.5.2018 unsere Türen zum Tag der offenen Tür. Zusammen mit dem EdE e.V. basteln wir Muttertagsgeschenke,es gibt Kaffee und Kuchen und das Konzept der Villa Sonnenschein kann besprochen werden. 

Zum 1.9.2018 hat die Villa Sonnenschein noch einen freien Platz.

Als erstes möchte ich mal Aufräumen mit den Vorurteilen ⯑

Kindertaagespflege ist Privat zu zahlen, das können sich nur gutverdienende Eltern leisten. Das ist Quatsch!! Kindertagespflege ist eine alternative Betreuungsform zur Kinderkrippe. Genau wie in der Krippe muss man einen Elternbeitrag bezahlen. Dieser wird vom Amt erhoben auf Grundlage des Einkommens und der Betreuungszeiten. Auskunft über die Höhe erhält man auch im Internet, in entsprechenden Tabellen für jeden Landkreis.  Das Essengeld ist zur Zeit noch, ähnlich wie in der Kita, separat zu zahlen.   

Kindertagespflegepersonen haben keine pädagogische Ausbildung, sind keine richtigen Erzieherinnen. Eine Erzieherausbildung haben viele Kindertagespflegepersonen, ich jedoch nicht. Ich habe mich aber 170h auf die Schulbank gesetzt und dabei alle Themen von A bis Z beleuchtet. Musste mich anschließend einer dreistündigen schriftlichen Prüfung unterziehen. Dabei erzielte ich 92% der 100 Punkte. Darauf folgte eine mündliche Prüfung vor Vertretern des Jugendamtes auch diese habe ich gut gemeistert. Ich finde das die Motivation sich mit Themen auseinandersetzen und ein höher Anspruch an die Qualität der eigenen Arbeit einiges wieder wett machen. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass Erzieherinnen in der Krippe ihre pädagogische Ausbildung wenig einbringen können, wenn z.B. durch Krankheit der Erzieherschlüssel nicht hinhaut. Und letztlich müssen wir Kindertagespflegepersonen vom Jugendamt abgenommen werden, sowohl persönlich als auch die Räumlichkeiten. Die Erlaubnis kann jederzeit bei Fehlverhalten entzogen werden und wird bei unangemeldeten Besuchen kontrolliert. Also muss man sich um die Qualität keine Sorgen machen.

Ansonsten  finde ich es wichtig zu sagen, dass:

- die Betreuungszeiten durchaus flexibler sind 

- durchgängig die selbe Bezugsperson da ist

- mehr Möglichkeiten zur Projektarbeit bestehen z.B. Im Garten 

- die Gruppe kleiner ist (maximal 5 Kinder )

- der Infektionsdruck geringer ist 

- das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse oft leichter ist 

- der Informationsaustausch aus erster Hand stammt

- ein persönlicher und vertrauter Umgang miteinander möglich ist 

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec